zurück

SV Drochtersen/Assel II - TSV Bardowick 5:5 (3:1)

TSV Auswaertsspiel DAUnser Team zeigte eine starke Moral beim Auswärtsspiel in Drochtersen. 0:3 und 1:5 lag Bardowick auf dem kleinen Kunstrasenplatz schon zurück, um dann doch noch einen Punkt zu entführen. „Als es nach einer Stunde 1:5 stand, war das Spiel für mich eigentlich durch“, gestand Gästecoach Roman Razza. Für seine Spieler aber nicht: Die waren trotz des schwülen Wetters körperlich voll da und wollten die Partie unbedingt noch drehen.

„Drochtersen hat extrem arrogant gespielt“, fand Razza, „und am Ende waren die platt. Wundert mich, da sind doch viele junge Spieler mit Regionalliga-Anspruch dabei.“ Bald verlegten sich die Gastgeber nur noch aufs Meckern und Foulschinden, während der langen Nachspielzeit lag gar fast noch das 5:6 in der Luft.

Torfolge: 1:0 Zielke (13., Foulelfmeter), 2:0, 3:0 Gülüm (21., 42.), 3:1 Schierle (45.+1), 4:1 Groote (50.), 5:1 Gülüm (52.), 5:2 Kaufmann (65. Foulelfmeter), 5:3 Schierle (69.), 5:4 Glüsing (83.), 5:5 Schierle (90.+3).

TSV: Sommer - M. Neumann, Kuhlmann, Böttcher, Ahrens - Kaufmann, Holzhütter (20. Hauschildt), Schneider, Zemke (46. Glüsing) - Hamann, Schierle.